Dickdarmvorsorge (Virtuelle Koloskopie)

Darmkrebs ist die zweithäufigste Tumorerkrankung. In vielen Fällen wird der Darmkrebs erst in einem fortgeschrittenen Stadium entdeckt.

Neben der normalen Darmspiegelung bietet sich die virtuelle Koloskopie als Vorsorgeuntersuchung an. Der Arzt betrachtet hier die im Computertomographen erzeugten Bilder in 2D und 3D Rekonstruktionen. Er kann in einer Innenansicht des Darmes die Schleimhaut begutachten, eine Aussage über die Wanddicke des Darmes und eventuell vorliegende Tumore oder Entzündungen machen. Zudem werden die Nachbarorgane mit beurteilt.

Es gibt Patienten bei denen die konventionelle Koloskopie nicht durchgeführt werden kann ( z.B. starke Verwachsungen, Abknickungen des Darmes, etc.). Hier ist die virtuelle CT-Koloskopie ein geeignetes Alternativverfahren.