Knochendichtemessung (Osteodensitometrie)

Knochendichtemessung ( Osteodensitometrie)

Bei der Knochendichtemessung werden Dichte und Kalksalzgehalt der Knochen bestimmt. Damit kann eine Osteoporose erkannt oder, bei schon erfolgter Therapie, der Therapieeffekt kontrolliert werden.

Zur Untersuchung werden Röntgenstrahlen sehr geringer Dosis durch den Körper geschickt und die Abschwächung dieser Strahlen gemessen. Als Messort dienen die Lendenwirbelsäule sowie die Hüfte.

Eine Vorbereitung ist für die Untersuchung nicht notwendig.

Unser Gerät:

Hologic Horizon C (DXA)